Skagerak – Teakholzklassiker aus Dänemark

Skagerak produziert Möbel für Jahrzehnte

Skagerak gehört zu den angesehensten und bekanntesten Designmöbelmanufakturen der Welt. Ein Möbelstück aus der Produktion der 1976 gegründeten Firma hat eine jahrzehntelange Lebensdauer. Genau das ist der Anspruch, den das Unternehmen an die eigenen Erzeugnisse stellt. Dinge werden hergestellt, um zu dauern. Um dieser Philosophie gerecht zu werden, verarbeitet Skagerak nur die besten verfügbaren Materialien – darunter Teakholz. Und zwar legales. Von FSC-zertifizierten Plantagen. Mit der Entwicklung und Herstellung von Teakholzmöbeln ist Skagerak groß geworden und deshalb finden Sie in unserem Sortiment hauptsächlich die Teakholzmöbel des dänischen Herstellers.

Skagerak-Logo

Teakholz bietet gerade für die Verwendung im Außenbereich viele Vorteile. Hochwertige Möbel aus diesem robusten Holz sind langlebig und können mit wenig Pflege viele Jahre für Freude sorgen. Teakholz enthält natürliche Harze und Öle, es verzieht sich kaum und bildet seltener Risse als anderes Holz. Selbst starke Temperaturschwankungen sind für Teakholz kein Problem. Auch am Meer, wo so manches Material aufgrund des hohen Salzgehalts der Luft zu schwächeln beginnt, kann Teakholz bedenkenlos eingesetzt werden. Nicht umsonst wird das widerstandsfähige Holz auch im Schiffbau genutzt. In unseren Gärten erfreut uns der geringe Pflegeaufwand genauso wie die edle Optik. Teakholz-Gartenmöbel, die nicht weiter gepflegt werden, nehmen recht bald eine silbergraue Patina an. Dabei ist es wichtig zu wissen: dieser natürliche beeinflusst die Haltbarkeit nicht wesentlich, es verändert lediglich die Optik.

Während so mancher diese optische Veränderung reizvoll findet, mag ein anderer lieber den ursprünglichen Farbton erhalten. Mit verhältnismäßig wenig Aufwand schaffen Sie es, die Teakholz-Gartenmöbel lange Jahre fast wie neu aussehen zu lassen, denn den vollen dunkleren Farbton können Sie mit der richtigen Pflege erhalten oder auch wiederherstellen. Dazu brauchen Sie lediglich ein passendes Teakholzöl, eine Wurzelbürste und eine lauwarme Seifenlauge. In Richtung der Maserung bürsten Sie die Möbel ab und lassen Sie anschließend – am besten über Nacht – gut abtrocknen. Am nächsten Tag können Sie dann das passende Öl auftragen. So strahlen Ihre Teakholz-Gartenmöbel jedes Jahr aufs Neue. Noch mehr Pflegetipps finden Sie in unserem kostenlosen Ratgeber zur Möbelpflege.

Skagerak bietet viele verschiedene Designs

Die Teakholzmöbel von Skagerak bedienen sich einer Formensprache, die gleichermaßen klassisch als auch zeitgenössisch daherkommt. So finden Sie in unserer erlesenen Auswahl an Skagerakmöbeln sowohl Stücke, die sich mit geschwungenen Armlehnen und verspielten Gestellen der Formensprache des 19 Jahrhunderts bedienen als auch Möbel, die mit rechten Winkeln in einer gradlinigen, modernen Formensprache auftreten. Skagerak produziert jedoch nicht ausschließlich aus Teakholz! Eichen- und Sapelliholz werden ebenso verwendet wie die Industriematerialien Stahl oder Aluminium. Daraus werden nicht nur Möbel gefertigt, sondern auch Wohnaccessoires und andere Einrichtungsobjekte – beispielsweise Sonnenschirmen, Briefablagen oder Servierwagen.

Skagerak-Deckchair

Skagerak arbeitet mit wegweisenden dänischen und internationalen Designern. Darunter dürfte Jens Quistgaard (1919-2008) der einflussreichste und bekannteste sein. Quistgaard hat in den 50er- und 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts Entwürfe geschaffen, die sich zu Synonymen für dänisches Design und die skandinavische Moderne entwickelten. Schon als Schüler zeigte Quistgaard ein außergewöhnliches gestalterisches Talent. Nach der Schule durchlief er eine Ausbildung zum Bildhauer und Silberschmied. Mit seinem Gespür für Formgebung schuf er nahezu 4000 Entwürfen, von denen nicht wenige als zeitlose Objekte immer noch produziert werden.

Für Skagerak gestalten viele berühmte Designer

Es sind aber auch zeitgenössische Designer, die das Unternehmen mit ihren Entwürfen prägen. Zu nennen wären vor allem Mogens Holmriis und Ditte Buus Nielsen. Holmriis ist so etwas wie der „Holzmann“ von Skgerak, denn er hat als Leiter des Entwurfs viele wichtige Entwürfe für Holzmöbel realisiert. Ditte Buus Nielsen ist die Designdirektorin des des Unternehmens und arbeitet am liebsten mit Holz und Metall. Ihre Entwürfe sind geprägt von nordischer Schlichtheit, hohem Respekt vor den verwendeten Materialien und einer fast schon radikal zu nennenden Zweckdienlichkeit.Heute bestellt - morgen geliefert. Cairo!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.