Selbstgemachte Geschenkideen auf den letzten Drücker

Kurz vor knapp – selbstgemachte Geschenkideen für Kurzentschlossene

Die wichtigsten Geschenke sind hoffentlich schon verpackt, immerhin ist es nicht mehr weit bis zum Weihnachtsfest. Wer jetzt trotzdem noch schnell selbstgemachte Geschenkideen sucht, ist heute hier auf unserem Blog genau richtig, denn wir haben schöne und günstige Last-Minute-Ideen für Sie im Gepäck. Alles, was Sie dazu benötigen, ist schnell besorgt. So können Sie ihr kleines Weihnachtspäckchen noch pünktlich übergeben.

Selbstgemachte Geschenkideen können so manchem schnell an die Nerven gehen: schnippeln, malen, basteln oder kochen ist ja nun wirklich nicht für jeden das Richtige. Deswegen haben wir uns für selbstgemachte Geschenkideen entschieden, die zwar fürs Kochen und Backen geeignet sind, aber wenig Vorbereitungen erfordern. Die Verpackung ist schnell besorgt, denn das übernimmt die Lichttüte Kreise, die Sie in unserem Sortiment finden. Aktuell noch sofort verfügbar und morgen schon bei Ihnen, wenn Sie heute bis 16:30 Uhr bei uns bestellen. Damit haben Sie nicht nur eine schöne Verpackung, sondern auch gleich ein hübsches Zusatzgeschenk. Die Lichttüten Kreise werden im 4er Set geliefert.

In diesem Set enthalten sind vier Lichttüten und vier passende Gläser für Teelichter. Zwei Tüten sind 14 cm hoch, 10 cm breit und 10 cm tief. Die anderen beiden Tüten sind 17,5 cm hoch, 12,5 cm breit und 12,5 cm tief. Fehlt nur noch die Innerei sozusagen, und das wird ein leckeres selbstgemachtes Würzsalz sein. Wir haben uns für drei verschiedene Salze entschieden. Einmal ein Rotweinsalz mit Kräutern – das passt gut zu kräftig angebratenem Fleisch und auch Wildgerichten. Als Zweites gibt es noch ein Zitronen-Thymian-Salz, das sehr gut zu Fischgerichten und Salaten passt, aber auch zu gegrillten Köstlichkeiten. Die Nummer Drei ist ein Zitronensalz mit rosa Pfeffer, das wiederum passt wunderbar zu Reis, Geflügel, Meeresfrüchten und auch Fisch.

Selbstgemachte Geschenkideen als kleine Aufmerksamkeit für Genießer

Alles was Sie sonst noch brauchen sind leere, kleine Marmeladen- oder Einmachgläser, die Zutaten für das ausgesuchte Gewürzsalz und, wenn Sie mögen, ein wenig Deko wie Servietten, Schmuckband und eventuell ein paar Mini-Glaskugeln, vielleicht noch etwas Tannengrün oder weihnachtliche Anhänger. Hier ist Ihre Kreativität gefragt. Somit kommen wir auch schon bei den Zutaten an. Weil es optisch schöner ist, und wahrscheinlich so ziemlich jeder über eine Salzmühle verfügt, haben wir uns als Grundlage für ein körniges Meersalz entschieden. Für eine Portion Rotwein-Kräuter-Salz benötigen Sie 80-100 g Salz, eine Zehe Knoblauch, 20 g frische Kräuter nach Wahl und ca. 2 EL Rotwein. Für das Zitronen-Thymian-Salz werden neben 80-100 g Salz, 1 EL getrockneter Thymian und die Zesten einer unbehandelten Zitrone benötigt. Wer lieber das Zitronensalz mit rosa Pfeffer verschenken möchte, braucht zusätzlich zu den 80-100 g Salz pro Portion ebenfalls Zesten einer unbehandelten Zitrone und etwas rosa Pfefferkörner. Je nachdem, wie groß die verfügbaren Gläschen sind, können Sie die Mengenangaben natürlich anpassen. Gerade bei Gewürzen ist „klein, aber fein“ auf jeden Fall eine gute Wahl. Und so geht es – den Anfang macht das Rotwein-Gewürz-Salz. Während der Backofen auf 80 Grad (Umluft) vorheizt, werden die frischen Kräuter und die Knoblauchzehe fein gehackt und anschließend mit dem Salz sowie dem Rotwein vermischt. Auf einem Backblech verteilt, darf das Gewürzsalz bei leicht geöffneter Backofentür jetzt für ungefähr eine Stunde trocknen. Die Dauer kann von Ofen zu Ofen unterschiedlich sein. Wichtig ist, dass die Feuchtigkeit komplett verdunstet ist. Anschließend wird das Salz in das bereitgestellte Glas gefüllt und gut verschlossen. Für die anderen beiden Salze benötigen Sie jeweils Zitronenzesten. Wer keinen Zestenreißer zur Hand hat, kann die Schale auch dünn mit einem Sparschäler abschneiden und die weiße Haut auf der Rückseite mit einem Messerrücken vorsichtig abschaben. Die so gewonnenen Schalen werden anschließend im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad (Umluft) ca. 1,5 Stunden getrocknet. Für das Zitronen-Thymian-Salz wird der getrocknete Thymian in dem Mörser zerkleinert und anschließend mit den getrockneten Zitronenzesten und dem Salz vermischt, dann kann es auch schon in das Gläschen gefüllt und verschlossen werden. Sie können hierfür natürlich auch frischen Thymian verwenden, dieser muss dann mit den Zitronenzesten im Backofen getrocknet und anschließend zerkleinert werden. Für das Zitronensalz mit rosa Pfeffer vermischen Sie einfach die getrockneten Zesten mit den rosa Pfefferkörnern und dem Salz. Der eigentliche Arbeitsaufwand ohne Trockenzeit liegt bei wenigen Minuten und wird mit einem schönen Ergebnis belohnt. So machen selbstgemachte Geschenkideen doch wirklich Freude, und das natürlich nicht nur bei den Vorbereitungen, sondern erst Recht bei den Beschenkten. Zu guter Letzt dekorieren wir die fertig befüllten Gläser, schreiben ein kleines Etikett und dekorieren es dann in den Lichttüten. Die bei der Lieferung der Lichttüten beiliegenden Gläschen können Sie mit einem Teelicht bestücken und ebenfalls im Inneren platzieren. Ob Sie die schöne Lichttüte mit dem würzigen Inhalt noch weiter dekorieren, bleibt Ihnen überlassen. In Folie verpackt oder einfach so – dieses Geschenk wird ganz sicher gut ankommen!

Wir wünschen Ihnen schon jetzt ein frohes Fest und ein paar besinnliche Tage, die Sie hoffentlich im Kreise Ihrer Lieben verbringen können. Die Lichttüten als Verpackung für die vorgestellten selbstgemachten Gewürzsalze finden Sie neben vielen weiteren sofort verfügbaren weihnachtlichen Ideen in unserem …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.