Schulmöbel in privaten Einrichtungen sind wunderschön!

Schulmöbel müssen ganz besonderen Anforderungen genügen

Schulmöbel, die in schulischen Klassen- und Unterrichtsräumen eingesetzt und mit denen auch sonstige Lern- und Seminarstätten möbliert werden, müssen speziellen Anforderungen gerecht werden. Solche Möbel müssen stabil sein, denn sie werden häufig verschoben und neu arrangiert. Sodann sollten die Schulmöbel qualitätsvoll sein, denn junge Menschen gehen nicht zimperlich mit dem Inventar um. Material- und Verarbeitungsqualität müssen entsprechend hoch sein. Schließlich sollte Unterrichtsmobiliar nutzerfreundlich sein. Komfortables Beiwerk wie Armlehnen, Fußstützen oder Polsterung brauchen Schüler und Studenten in der Regel nicht, wohl aber eine bequeme Sitzfläche, die auch nach stundenlangem Sitzen keine Probleme verursacht. Die Schulmöbel, die wir Ihnen heute vorstellen, bringen alle diese Qualitäten mit.

schulmöbel-stuhl-college

Seit jeher sind Hocker ideale Schulmöbel. Sie sind leicht und universell einsetzbar. Hocker ermöglichen viele Sitzpositionen und sind von allen Seiten nutzbar. So auch der Hocker TabCollege, der in der typischen Formensprache von Schul- und Universitätsmöbeln auftritt: vier standfeste Stahlrohrbeine tragen eine kreisrunde und ergonomisch eingewölbte Sitzfläche aus einem HPL (High Pressure Laminate, zu Deutsch „Hochdrucklaminat“). HPL-Stoffe sind wegen ihrer überdurchschnittlichen Kratzfestigkeit, Lichtbeständigkeit und Stoßfestigkeit gerade für den Bau von Möbeln, die hohen und dauerhaften Beanspruchungen ausgesetzt sind, geeignet. Bis zu 16 Exemplare des Hocker TabCollege sind stapelbar, was bei der Möbelmasse in Lehr- und Lerninstitutionen eine nicht zu unterschätzende Eigenschaft ist.

Schumöbel sind auch in Privaträumen fantastisch!

Das sozusagen stuhlische Pendant zu dem Hocker ist der Stapelstuhl College. Die Namen beider Sitzmöbel tragen ihren Einsatzzweck im Namen: beide sind als Schulmöbel konzipiert, können aber prinzipiell auch in jeder anderen Wohn- und Arbeitssituation eingesetzt werden. Die klassische Farbgebung passt in viel Einrichtungsstile. Der Stapelstuhl College zeichnet sich eine bequeme Mulde in der Sitzfläche und eine ergonomisch sinnvolle Abrundung der Fläche aus. Die leicht ovale Rückenlehne gibt dem Körper guten Halt. Bis zu 11 Exemplare des Stuhls sind stapelbar. Der Hocker und der Stapelstuhl kommen beide aus der Herstellung des belgischen Unternehmens Perfecta. Die Firma fertigt klassisch gehaltene Möbel, die bei Designliebhabern und Qualitätsconnaisseurs gleichermaßen beliebt ist.

schulmöbel-schreibtisch-journal

Was sind Schulmöbel ohne Schreibtische? Ob in institutionellem oder privatem Einsatz – ein Schreibtisch wäre die perfekte Ergänzung zu den Perfecta-Sitzmöbeln. So beispielsweise der Schreibtisch Journal der dänischen Designschmiede Normann Copenhagen. Der Journal ist mit beidseitig montierbarer Stahlschublade und praktischen Kabelauslässen ein Arbeitsmöbel von herausragender Zweckmäßigkeit. Das Gestell ist durch zusätzliche Quertraversen ganz besonders standfest. Das Design des Tisches zeichnet sich durch würdevolle Schlichtheit und eine nordische Zurückhaltung aus. Zusammen mit dem Stuhl College ergibt sich ein schönes Arbeitsensemble!

Heute bestellt - morgen geliefert. Cairo!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.