Radical Design – wir zeigen Ihnen zwei wichtige Vertreter!

Das Radical Design war eine wichtige Epoche

Die Schönheit der Radikalität: Das Radical Design war eine italienische Gestaltungsperiode in den späten 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts, in der verschiedene Designer mit radikalen Entwürfen herkömmliche Designdogmen auf den Kopf stellten. Was man bis dato für schön hielt, wurde nun auf ganz anders gemacht. Komplizierte Konstruktionen ersetzten gestalterische Klarheit und nutzungsspezifische Formen wurden in einen neuen Kontext gesetzt. Die Vorgehensweise führten zu Möbeln, die bis heute nichts von Ihrer Faszination verloren haben – und das nicht nur unter Design-Aficionados.

Radical-Design-Leonardo

Aus dem Geist des Radical Desgin hat Achille Castiglioni 1969 den Tisch Leonardo entworfen, der seiner Konstruktion wegen erst einmal nicht in Wohnumgebungen erwartet wird. Was sehen unsere Augen? Statt herkömmlicher Tischbeine wartet der Leonardo mit vier Tragböcken aus massivem Buchenholz auf, die durch jeweils eine Quertraverse stabilisiert werden und an denen in fünf Positionen die Höhe der Tischplatte festgestellt werden kann. Woher kennen wir derart wuchtige Formensprachen und massive Materialien? Aus Werkstätten, aus dem Arbeitseinsatz. Achille Castiglioni (1918-2002) überführt damit das bisherige Arbeitsmöbeldesign in einen neuen Zusammenhang – dem Wohnen.

Das Radical Design hat herausragende Möbel hervorgebracht

Auch bei dem Hocker Mezzadro, der ebenfalls ein bekannter Vertreter des Radical Design ist, spielt die Überführung einer Form aus einem tradierten Zusammenhang in eine neue Anwendungssituation eine große Rolle – die Sitzschale ist unverkennbar als Traktorsitz erkennbar. Hier jedoch nicht in dem Zweck des Fahrzeugsitzes, sondern als Sitzfläche eines Wohnmöbels. Der Tracktorsitz ruht auf einer elastischen Stahlkonstruktion, die durch eine stabile Holzstütze seitlich gestützt wird. Zusammen mit dem Tisch Leonardo ergibt sich nicht nur ein markantes Ensemble, dass den Charakter des Radical Design wie im Brennglas fokussiert vor Auge führt, sondern auch ein schöner Eindruck davon, zu welchem Formen- und Ideenreichtum Castiglioni fähig war.

Radical-Design-Mezzadro

Achille Castiglioni gehört nicht nur wegen der zwei hier gezeigten Designobjekte zur ersten Riege des Radical Design, sondern auch wegen seiner wichtige Beiträge zur Baukunst, die der studierte Architekt geschaffen hat. Der Hersteller der hier gezeigten Möbel, das Unternehmen Zanotta, darf wie auch Castiglioni als Klassiker der italienischen Designszene bezeichnet werden. Das 1954 gegründete Unternehmen produziert viele Ikonen der 60er- und 70er-Jahre und ist in vielen berühmten Sammlungne mit Stücken vertreten – und vielleicht ja bald auch in Ihrer Sammlung!

PS: Aktuelle Novitäten finden Sie wie immer in unserem Online Shop!

Heute bestellt - morgen geliefert. Cairo!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.