Panton Chair Miniatur – zurück zu den Wurzeln

Diesmal war der Panton Chair Miniatur sozusagen zu Hause

Die fleißigen Leser unseres Blogs kennen sie bereits, die Reiseberichte des Panton Chair Miniatur. Diesmal haben wir einen besonderen Bericht mitgebracht denn unsere Panton Chair Mini´s waren mit einem Teil des Cairo Teams bei Vitra in Weil am Rhein. In einer Gruppe mit insgesamt 14 Designfans wurde schon die Zugfahrt ein lustiges Erlebnis. 13 Mitarbeiter von Cairo direkt und eine Mitarbeiterin der Firma Funktion in Darmstadt bildeten zusammen eine nette Truppe. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Lager, der Adressabteilung, dem E-Commerce, dem Vertrieb sowie aus unseren Stores waren mit von der Partie. Unsere Panton Chair Miniaturen hatte unser Vorstand, Herr Furchheim in der Tasche, denn auch er hat uns begleitet. Ich durfte auch dabei sein und freue mich Ihnen heute von unserem interessanten und informativen Ausflug berichten zu können.

Cairo-Team-bei-Vitra

Allesamt haben wir den Tag sehr genossen. Einmal mehr wurde klar wie schön es ist das unser Team so gut harmoniert und solche Unternehmungen wirklich gern miteinander wahrnehmen.

Unterwegs in der Stadt der Stühle

Weil am Rhein wird liebevoll auch die Stadt der Stühle genannt. Treffend- ist es doch die Geburts- bzw. Produktionsstätte des Panton Chairs und vieler anderer wunderschöner Klassiker.

Nahe der Schweizer Grenze befindet sich hier das imposante Anwesen von Vitra – der sogenannte Vitra Campus. Bereits beim ersten Anblick ist klar, das ist was ganz Besonderes. Genau so ist es auch. Das Vitrahaus war unser erster Anlaufpunkt. Was wie gestapelte Häuser aussieht und mit den großen Fenstern zum Hineinschauen einlädt, ist ein riesen großes Ausstellungsgebäude das nicht nur die Vitra Home Collection beherbergt, sondern auch den Museumsshop, ein schönes kleines Restaurant sowie das Lounge Chair Atelier.

Weg-zum-Vitra-Haus

Zur Begrüßung trafen wir die beiden Mitarbeiterinnen von Vitra die uns den Tag über begleiteten, im Restaurant.

Bistro  Vitra-Bistro

Bei einem Wasser, einer Tasse Kaffee und einem Croissant erholten wir uns kurz von der langen Zugfahrt. Dann ging es in die obere Etage von der wir eine wundervolle Aussicht genießen konnten um dann Stück für Stück durch das Vitra Haus und die Home Collection Ausstellung zu wandern.

Vitrahaus-Eingang  Vitra-BalkonWunderschöne Klassiker, Inspirationen fürs Einrichten daheim – und wertvolle Tipps sowie interessante Informationen über verschiedene Designer begleiteten uns auf dem Weg. Unser Panton Chair Miniatur ist zu Hause angekommen. Anschauen und ausprobieren war hier angesagt. Das wurde auch sehr gern angenommen.

Playwood-Vitrahaus   Vitrahaus-Workstation

Die Präsentation macht Lust auf mehr und so verging die Zeit wie im Flug. Natürlich haben wir uns auch das Lounge Chair Atelier nicht entgehen lassen. Hier wurde gerade ein Lounge Chair nach persönlichen Wünschen zusammengebaut, im selben Raum nähte eine Mitarbeiterin das Leder von Hand zusammen.

Lounge-Chair-Werkstatt  Lounge-Chair-Werkstatt-2

Hier wird Qualität produziert und einmal mehr wurde klar, warum solche Designerstücke meist vererbt, statt verkauft werden und wie es sein kann das ein solcher Stuhl Generationen überdauert.

Nachdem wir im Vitrahaus schon mächtig gestaunt haben und uns inspirieren lassen konnten, ging es mit einer Führung über den Vitra Campus weiter.

Weg-zum-Designmuseum

Die Produktion und das Versandlager, in dem wir auch Pakete fanden, die bald zu uns auf die Reise gehen, waren unsere Anlaufpunkte, bevor es zum Mittagessen in der firmeneigenen Kantine ging.

Cairo-Eames-Elephant

Auf dem Weg dorthin haben wir unsere Panton Chair Miniaturen ausgepackt und ein schönes Foto als Andenken gemacht.

Cairo-Team

Anschließend ging es frisch gestärkt weiter in die exklusiven und durchdacht eingerichteten Büroräume. Hier gibt es eine Wand für ein überdimensionales Gästebuch und auch wir haben uns verewigt.

Cairo-Unterschriften

Besondere Kunstwerke, wohin das Auge schaut

Da der ganze Vitra Campus architektonische Meisterwerke beherbergt, ist auch die Architekturführung sehr interessant. Auch wir durften an einer solchen Führung teilnehmen und die Besonderheiten der Gebäude auf dem Vitra Campus kennenlernen.

Vitra-Campus

Was man sofort bemerkt ist, das die Mitarbeiter von Vitra den Geist des Unternehmens leben und wirklich begeistert sind von dem, was sie tun. Das steckt an und begeistert die Besucher umso mehr.

Nach unserer Architekturführung besuchten wir noch das Vitra Museum. Aktuell wird hier noch bis zum 11. August eine Ausstellung über den Architekten Louis Kahn gezeigt.

Vitra-Designmuseum

Von der privaten Lebensgeschichte bis zu seinen architektonischen Meisterwerken finden Sie hier alles, was interessiert. Leider bildete die Ausstellung über das Leben und Schaffen des Louis Kahn auch schon fast das Ende unseres Besuchs bei Vitra in Weil am Rhein.

Nach einem leckeren Kaffee ging es für uns und die Panton Chair Miniaturen zurück nach Hause. Mit vielen imposanten Eindrücken im Kopf und nach einem tollen Tag können wir Ihnen einen Besuch in der Stadt der Stühle bei Vitra auf jeden Fall ans Herz legen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.