Feine Stühle – drei schöne Exemplare aus unserer neuen Beilage

Wie jedes Jahr liegt unserem Katalog auch zum Ende dieses Jahres unsere saisonale Beilage dabei. Dieses Jahr ist aber anders als sonst, denn die Beilage wartet mit einer Besonderheit auf: Wir haben unsere Beilage als Wendecover gestaltet. Sie sehen darin nicht nur das saisonale Weihnachtssortiment, sondern auch die vielseitige Auswahl Feine Stühle. In dem Beilagenteil Feine Stühle präsentieren wir Ihnen eine ganz besonders erlesene Auswahl unserer besten und schönsten Stühle – darunter namhafte Hersteller wie HAY, Kartell, Knoll International, Thonet und Vitra sowie berühmte Designer wie Charles und Ray Eames, Jean Prouvé, Eero Saarinen, Mart Stam und Philippe Starck. Davon wollen wir Ihnen drei neue und besondere Exemplare vorstellen!

Feine Stühle zeigt exquisite Neuheiten!

Eine dieser Novitäten ist der Result Chair, den das dänische Möbel-Label Hay neu ins Portfolio aufgenommen hat. Damit hat HAY sich einen Klassiker gesichert, denn der Result Chair ist ein Entwurf von 1959 der Designer Wim Rietveld (1924-1985) und Friso Kramer (*1922) für das niederländische Unternehmen Ahrend, das den Stuhl gemeinsam mit HAY wieder auflegt. Die Besonderheit dieses Stuhl liegt in den dynamisch angewinkelten Stuhlbeinen, auf denen einen bequeme Sitzfläche liegt. Die Fläche ist nach vorne abgerundet, wodurch auch stundenlanges Sitzen nicht unangenehm wird. Der Result Chair ist von geringem Gewicht, hoher Standfestigkeit und so guter Qualität, dass heute noch Exemplare aus den 1960er Jahren genutzt werden!

Einer unserer neuen Stühle stammt von dem französischen Superstar-Designer Philippe Starck: der Cara Solid Color. Starck hat den Stuhl für den italienischen Kunststoffmöbel-Hersteller Kartell entworfen. Entstanden ist ein nobler Sessel von zeitloser Formensprache, der auch aus einer anderen Epochen stammen könnte – so modenunabhängig ist seine Gestalt. Die Figur des Sessels wird bestimmt durch eine schmale, leicht gerundete Rückenlehne und niedrigen Beinen sowie tiefen Armlehnen. Damit sitzen Sie im Cara Solid Color überaus bequem – so wie wir, denn beim Probesitzen konnten wir uns nur schwer aus diesem Möbel wieder erheben. Und dass die Erzeugnisse von Kartell auch in Punkto Material- und Verarbeitungsqualität außerordentlich gut sind, sie nur pro forma noch einmal erwähnt.

Feine-Stühle-Cara-Solid-ColorDer dritte im Bunde unserer heute vorgestellten Stühle ist der Élémentaire, ebenfalls von HAY. Der französische Name gibt Auskunft darüber, aus wessen Feder der Entwurf stammt: Niemand geringeres als die berühmten französischen Designer Ronan und Erwan Bouroullec haben diesen Stuhl entworfen. Élémentaire heißt zu Deutsch so viel wie „grundlegend“. Grundlegend ist auch die Form dieses Stuhls: eine geschlossene Sitzfläche und Rückenlehne von harmonischer Proportionen trifft auf eine fiberglasverstärkte Konstruktion. Ein überaus qualitätsvolles Möbelstück, dass sogar UV-Resistenz mitbringt und damit auch für den Außenbereich geeignet ist.

Feine-Stühle-Elementaire

Wenn wir Sie neugierig auf unsere Beilage Feine Stühle gemacht haben, dann werfen Sie doch einmal einen Blick in unseren Online Shop und staunen Sie dort über all die anderen schönen Sitzmöbel, die wir unter der gleichnamigen Rubrik versammelt haben. Wenn Sie lieber auf herkömmliche Weise in der Beilage zu blättern wünschen, dann bestellen Sie sich einfach unseren kostenlosen Katalog – Feine Stühle liegt diesem bei!

Heute bestellt – morgen geliefert. Cairo!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.