Jasper Morrison – der A&W Designer des Jahres 2016

Supernormal – Jasper Morrison

Seit 1997 dürfen sich ausgewählte renommierte Gestalter über den Award „A&W Designer des Jahres“ freuen. In diesem Jahr nahm der Industriedesigner Jasper Morrison diese Auszeichnung entgegen. Verliehen wurde der Award am 17. Januar diesen Jahres im festlichen Rahmen zusammen mit dem ICONIC Awards 2016 – Interior Innovation-Best of Best, in Kooperation mit dem Rat für Formgebung im Kölner Kunstverein.

Im Zusammenhang mit der Verleihung des Awards A&W Designer des Jahres gab es parallel zur Kölner Möbelmesse imm cologne eine von A&W Architektur & Wohnen ausgerichtete große Ausstellung, die von Jasper Morrison inszeniert wurde und einen Weiterlesen

Original oder Fälschung? Teil 2: Freischwinger von Thonet

Charakteristische Qualitätsmerkmale des S 64

Thonet-LabelPer Email, am Telefon und natürlich auch in unseren drei Designstores werden wir von Ihnen, unseren Interessenten und Kunden, immer wieder danach gefragt, woran ein Original-Möbel eines rechtmäßigen Herstellers zu erkennen ist. Wegen des nahenden Weihnachtsfestes häufen sich diese Nachfragen derzeit. Was also unterscheidet ein Original von einer Fälschung? Im ersten Artikel unserer Serie „Original oder Fälschung?“ haben wir davon berichtet, dass nach Deutschland eingeführte Fälschungen des Barhockers LEM (Hersteller: Lapalma) vernichtet werden mussten. In unserem heutigen, zweiten Beitrag wollen wir eine positive Perspektive auf diese Problematik werfen und mit einem gleichsam filmischem Zoom an ein Original herangehen, um dessen Originalitätsmerkmale, die sowohl formaler, aus auch qualitativer Natur sein können, zu zeigen. Anschauungsobjekt wird das Thonet-Freischwinger-Modell S 64 in den Ausführungen schwarz gebeizte Buche und Nussbaum sein – ein berühmter Bauhaus-Klassiker von Marcel Breuer, der immer wieder gefälscht wird. Weiterlesen

Marcel Breuer – Großmeister des Stahlrohrdesigns

Keinen Nachteil für die Karriere

marcel-breuerDer Freischwinger ist nicht einfach nur ein Stuhl, und Marcel Breuer ist nicht nur einfach ein Designer. Nein, beide sind mittlerweile feste Bezugspunkte nicht nur der deutschen, sondern auch und vor allem der internationalen Architektur- und Designgeschichte. Breuer hat mit seinem Beiträgen für das Musterhaus „Am Horn“ in Weimar (der „Toilettentisch der Dame“ war sein Gesellenstück) und seinen nachfolgenden Stahlrohrmöbeln kurzfristig für Aufsehen gesorgt und langfristig Geschichte geschrieben. Und auch wegen seiner überwiegend in den USA entstandenen Gebäude gilt Marcel Breuer heutzutage als unumstrittener Meister des Modernismus. Weiterlesen

Philippe Starck – der Superstar-Designer

Gartenzwerg und Superyacht

Die transparenten Kunststoffmöbel von Kartell gehören zu den markantesten Designstücken der neueren und neuesten Möbelgeschichte. Ihre Formensprache ist von höchster Individualität, die Linienführung klassizistisch, die transparente Farbgebung futuristisch und der Designer hinter diesen Möbeln ist ein Superstar: Philippe Starck. Nur wenige andere Designer unserer Epoche schaffen es, mit ihren Entwürfen dem Zeitgeist näher zu kommen und diesen selbst sogar zu repräsentieren wie Philippe Starck. Ob Starck sich nun als Produkt-, oder Industriedesigner betätigt, ob er Architektur, Einrichtungs- oder Gebrauchsgegenstände kreiert – Starck setzt Trends, weiß zu überraschen und immer wieder auf neuen Spielfeldern zu erscheinen, auf denen man ihn nicht erwartet hat.

Badezimmerarmaturen, Sportschuhe, Motorräder, Zitronenpressen, Windräder, Superyachten oder Zahnbürsten – es gibt nichts, was Philippe Starck nicht formen würde. Weiterlesen